* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    courage-et-sentiment

    allesanders
    - mehr Freunde

* Links
     Naja
     Sternenkinder
     Trauerforum

* Letztes Feedback






Danke, ihr Lieben

Danke für Eure lieben Kommentare.

 Im Moment scheine ich mal wieder in ein tiefes Loch zu fallen. Mir tut es körplich irgendwie total weh, könnte nur weine, selbst, wenn ich Eure lieben Kommentare lese.
Ja , der Wunsch ist irgendwie immer noch sehr stark, die neue Arbeit ist irgendwie keine Ablenkung.
Mir laufen grad die Tränen runter, scheine irgendwie in einem Tief zu steckten, verstecke mich aber auch vor allen anderen, soll es doch niemand sehen. Denn die meisten werden es sowieso  nicht verstehen.
Ach, meno, weiß echt im Moment nicht, wie ich das wieder hinbekommen soll, mit meiner Trauer darum und meinem Schmerz.
Sicher, ich weiß, es ist alles so in Ordnung, wie wir es damals bei Naja gemacht haben, aber es fehlt mir hier ein Kind, was ich unter meinem Herzen getragen habe und ich weiß nicht, ob ich je noch mal dieses Glück haben werde.

Entschuldigt , irgendwie im Moment ein reines Durcheinander in mir. Muß irgendwie wieder versuchen, den rechten Weg für mich zu finden, um wieder "normal" zu werden, zumindest mein Gefühlsleben.

Danke Euch für Eure Unterstützung, wünsche Euch alles, alles Liebe, auf das bei Euch alles gute wird , Eure Bea.

27.1.09 19:15
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anja (27.1.09 20:54)
Liebe Bea,

als könnte man sein Gefühlsleben auf einen normalen Weg bringen...Lass es zu auch einmal in ein Loch zu fallen, es steht Dir zu, lass es raus den Schmerz, es heisst nicht umsonst Tränen reinigen die Seele....lass sie ihre Arbeit tun und danach liebe Bea... wird Dir der Weg aus diesem Loch heraus wieder um so klarer erscheinen...
Sehnsucht und Hilflosigkeit allein sind schon schwer zu ertragen, das noch in Kombination miteinander ist eine schwere Last, die man nicht einfach so auf dem Weg in ein neues, schöneres,interessanteres Leben verliert. Es wird viel Zeit brauchen und diese Zeit solltest Du Dir geben. Versuche Dich auf das zu konzentrieren was Du zur Zeit hast, Schau Dir Deinen Sohn an, Deine verantwortungsvolle Aufgabe, dies alles kann Dir so viel geben, weil Du stolz sein kannst, auf Dich, auf das was Du erreicht hast. Du kannst noch mehr schaffen Bea...
Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Kraft, ich weiss Du kannst es schaffen, glaub an Dich! Ich tus jedenfalls
Ganz viele Grüße von Anja


Sonni (29.1.09 11:59)
Liebe Bea,
ich nehme dich erstmal in den Arm.
Es tut mir leid das es dir gerae nicht so gut geht.
Weißt du wenn wir unsere Gefühle steuern könnten dann würde es uns immer gut geht.Wir würden sicher keine Gefühle zu lassen aber wäre das der richtige Weg?? Laß deine Gefühle zu,du hast alles Recht dazu um deine Tochter zu trauern.
Ich reiche dir mal eine Leiter und hoffe das du einbißchen aus dem tiefen Lch rauskrabbeln kannst.
Ich drück dich
lg Birgit

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung