* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    courage-et-sentiment

    allesanders
    - mehr Freunde

* Links
     Naja
     Sternenkinder
     Trauerforum

* Letztes Feedback






WEiterhin PDL vertreten,sind wohl

zufrieden gewesen mit mir.

Heute teilte mir die PDL  mit , daß ich sie erneut im Mai , wenn sie wieder im Urlaub ist, vertreten soll. Habe dann natürlich erst mal nach gefragt,ob sie denn mit meiner Vertretung im März zufrieden waren.

Sie nur darauf: Ja, habe ich ihnen doch schon mitgeteilt, insbesondere, weil wir sie in kalte Wasser gestoßen hatten, nach so kurzer Zeit bei uns und sie ja das Haus noch nicht kannten.

Außerdem habe sie auch beim Heimleiter nach gefragt, dieser sei ebenfalls mit mir zufrieden gewesen, wäre gar kein Vergleich gewesen, wie ich es alles geregelt und ihn informiert hatte, als mit dem Kollegen, der dieses im letzten Jahr hatte gemacht und wohl nur schlecht verlaufen war,  obwohl er schon viele Jahre im Hause arbeitet.

Da viel mir erst mal ein Stein vom Herzen. Nun habe ich doch die HOffnung, vielleicht weiterhin die nächsten Jahre als Vertretung genommen zu werden, mehr eingearbeitet zu werden und wenn ich ganz viel Glück habe, vielleicht auch später dort die PDL Stelle zu bekommen, wenn unsere PDL in Rente geht.

Dieser STellenwechsel war wohl genau das richtige, denn selbst Überstunden,die ich jetzt schon wieder habe, werden ab Montag jede Woche mit MOntag frei abgebaut. So wie es sich gehört und nicht  nur Überstunden verlangen und nachher schaut man in leere.

Auch geht es bei mir HOrmonel wohl wieder alles gut, hab seit 3 Monaten wieder einen normalen Zyklus. Wer weiß was das bedeuten soll. War die alte Arbeit wirklich so schlecht und streßig, daß dadurch mein Körper so krank wurde und in den letzten Jahren alles nur schief lief.

Dürfen wir noch mal hoffen, ein 3. Kind vielleicht irgendwann doch noch zu bekommen?

Werde ich es dann mit der ARbeit und Kinder, Schule, Kiga usw. auch alles schaffen oder soll ich meinen Kinderwunsch doch verwerfen und nur noch für meine Job leben????

 Viele Fragen, die mal wieder im Raum stehen, denke aber, ich lasse alles einfach auf mich zu kommen, hoffe nur, daß es mir , aber auch unserem Sohn dann nicht schaden wird, sondern wir wieder noch glücklicher werden, da dann bei uns eigentlich alles stimmen sollte.

Eine etwas durcheinander, aber relativ glückliche Bea, wünscht Euch allen ein schönes WE.

27.3.09 19:49


10. Hochzeitstag und 2. ET von Naja, die....

.....leider nicht bei uns sein kann/ist.

Wie nah sind doch solche Daten, ist Freud und Leid.

Mein Mann hat heut doch tatsächlich an unseren Hochzeitstag als erster gedacht heut morgen und mir gratuliert. Er was sehr stolz darauf und ich  hab mich auch sehr darüber gefreut, hatte ich doch die ganze Woche daran gedacht, nur heute morgen nicht.

Andererseits jährt sich in 5 Tagen der eigentliche ET von Naja zum 2. mal, was mich sehr traurig macht. Leider durfte sie nicht bei uns bleiben und aus irgend einem Grund, denk Fabian zur Zeit auch wieder vermehrt an sie, hat er doch seine Schwester so gerne hier bei uns/sich haben wollen.

Heute fragte er mich plötzlich, als wir zum Training unterwegs waren, wann Naja genau gestorben ist. Ich sagte ihm, daß seine Schwester wegen des schweren Herzfehlers in der Zeit von Mittwoch- Freitag unter den Wehen , während der Geburt gestorben ist.

Das machte uns beide natürlich wieder sehr traurig. Auch sagt er sehr oft, daß er Angst hat, das wir sterben und er nicht weiß, was er dann machen soll.

Ich versuche ihn zwar immer zu beruhigen und das wir doch noch lange leben werden, aber leider kommen ihm immer wieder diese Gedanken in den Kopf, besonders dann, wenn er schlafen soll.

Ist schon eine sehr belastende Situation für mich, weiß ich auch nicht genau, wie ich ihm helfen kann, daß er nicht immer an den Tod denken muß.

Leider hat er in seinem kleinen Leben schon so oft mit dem Tod zu tun gehabt, bei uns in der Familie.

 Vielleicht kann mir irgend jemand Tipps geben, wie ich ihm helfen kann. Zum Psychologen will mein Mann nicht, daß ich mit ihm gehe, aber irgend wie möchte ich ihn von diesen GEdanken abbringen.

 So siehts bei mir mal wieder aus.

Und ab morgen werde ich dann die PDL für 2.5 Wochen als Stellvertretung vertreten, aber auch gleichzeitig auf meiner Arbeit volle Leistung bringen müssen.

Wie immer ,viel los bei uns.

Wünsche Euch ein schöne WE, bis demnächst mal wieder.

26.2.09 21:45


Nun wird es ernst...

...vertrete ab 1.3.-16.3. nun unsere PDL, werde nächste Woche noch mal einen Einarbeitungstag haben und am Freitag darauf die Schlüssel erhalten, dann für vieles Verantwortlich sein.

Zwar nicht ganz allein, aber Chef ist noch krank, ich vor Ort und er telefonisch zu erreichen

Hoffe, daß in den 2 Wochen nicht zu viel passiert und ich dieser Aufgabe gewachsen bin, mich beweisen kann und vielleicht für später auch dadurch Glück im Beruf wieder haben werde.

 Sind fürs erste die Neuigkeiten. Wünsche allen noch ein schönes WE.

21.2.09 17:05


Ups, nun wird es ernst........

..sprach mich die PDL doch heute im Dienstzimmer an, daß wir noch zusammen arbeiten müssen. Ich ganz erstaunt, wußte nicht, was sie meinte.

Sie dann aber, daß ich sie ja demnächst vertreten soll, wenn sie in Urlaub ist und wir wohl nur noch ne Woche Zeit hätten, wobei wir in der Woche garantiert nur 3 Tage Einarbeitungzeit haben, da ich sonst ja in der TP arbeiten muß

Nun hofft sie erst mal, daß der Chef bald wieder da ist, da er die letzte Zeit im Krh. lag, mit einer THrombose.

Morgen früh 6:30 Uhr muß ich da sein und es wird wohl ein langer Tag , auch mit Sitzungen.

Mußte nun erst mal hier zu Hause alles organisieren, Oma natürlich leicht am quacken, da ich doch damals sagte , daß ich immer gegen 16:30 Uhr zu Hause sei und sie nun mehr Zeit hier bei uns wegen Fabi und Hund sei, als bei sich. Dabei will sie immer bei Hund und Enkel sein, hab extra Sohnemann nachgefragt, da er auch mal 2 Std. alleine sein kann.

Aber egal, mein Mann sagt, sie sei immer nur an nölen, aber andererseits will sie es so.

Kann mir nun auch keine Kopf darüber machen, muß mich nun auf die Herausforderung konzentrieren.

Und alles Haushaltsarbeiten hier, muß sie ja nicht machen, macht sie von sich aus, um die Langeweile rum zu bekommen.

Also geht mal wieder hier die Post ab, viele neue Aufgaben, haben uns in die andere neue Aufgaben noch gar nicht so eingelebt und leichter Streß zu Hause.

Mein Mann sagt aber, egal, mach es, vielleicht kriegst Du ja in ein paar Jahren den PDL - Job, wenn Du Dich nun bewährst, denn unser PDL geht in etwa 6 Jahren in Rente.

 Erst mals sehen, jetzt alles auf die Reihe zu bekommen und hoffen, daß ich diesen Aufgaben gewachsen bin.

 Entschuldigt, etwas lang und wirr geworden, aber so sieht es hier und in meinem Kopf im Moment aus.

Werde Euch auf dem Laufenden halten, schönen Abend noch.

17.2.09 19:12


Neue Herausvorderung????

Wurde ich vor 3 Tagen doch von der Heimleitung gefragt, ob ich die Vertretung der PDL im Heim , während sie im Urlaub ist, mir vorstellen könnte, zu übernehmen.

Mußte erst mal schlucken, denn das ist schon eine sehr schwere, verantwortungsvolle Aufgabe, die ich damit übernehmen würde. Hab ich doch darin gar keine Vorerfahrung, da man mich nie in diesem Bereich hat arbeiten lassen, auch wenn ich die PDL-Ausbildung für die amb. Pflege gemacht habe.

Grundsätzlich habe ich erst mal gesagt, daß ich nicht nein sagen würde, aber auch eingearbeitet werden müßt.

Nun soll das ganze schon im Feb./März sein. Etwas sehr früh für mich, bin ich gerade dabei, mich in meine jetztige leitende Position erstmal zu integriereren.

Aber doch nach 6 Wochen auf der neuen Arbeit, schon ein großes Vertrauen in mich, muß ich sagen. Kennen wir uns doch noch nicht so lange, wobei der Heimleiter zu mir meinte, daß die PDL , lt. ihrer Aussage, und ich wohl auf einer Wellenlänge liegen würden.

Eigentlich nach so kurzer Zeit ein sehr großes Lob, denn gerade das Vertrauen für so eine Position von PDL und Heimleiter zu bekommen, ist garantiert nicht leicht.

Bin etwas verwirrt und fühle mich etwas überfortdet mit dieser Aufgabe, will ich doch keine Fehler machen, wenn ich nach so kurzer Zeit schon so eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen soll.

Warten wir erst mal ab, da ich nur in der engeren Wahl bin, wer weiß , für wenn sie sich dann entscheiden. Vielleicht mache ich mir auch zu viel Gedanken und werde einfach nur auf  meiner Arbeit bleiben.

Aber es ist schon ein tolle Gefühl, für so etwas vorgeschlagen zu werden.

Wünsche Euch noch ein schönes WE, werde später weiter berichten, wie sie sich entschieden haben und ich es evtl. dann doch gemeistert habe?????

1.2.09 10:26


Wieder mal einer krank

Wie schon gestern geahnt,ist Fabian mal wieder krank. Er ist am Husten wie ein Bello, die Nase dicht und hat Fieber. Wieso nur wieder?Liegt es mal wieder daran,daß unser Sohn meint, man muß sich in dieser Jahreszeit nicht warm anziehen, nur weil er immer innere Hitze hat.

Es ist echt zum verzweifeln. Nun wollte wir am WE mal wieder was gemeinsam unternehmen, können wir es wieder steichen und erst mal zu sehen, daß der kleine Mann wieder gesund wird.

In 2 Tagen gibt es Zeugnise. Eigentlich würde ich ihn ja zu Hause lassen, aber diese beiden Tage muß er da irgendwie noch durch. Werd ihn nun mit Medis zuballern, damit es ihm einiger maßen geht, die 2 Tage noch und danach ist auskurieren am WE angesagt. Hatte ich mir auch anders vorgestellt. Aber was soll es, für mein Kind tu ich alles, damit es ihm wieder besser geht. Ich lieb ihn doch über alles, er ist mein ein und alles.

Wünsche Euch eine schöne Restwoche und ein schönes , gesundes WE, Bea.

28.1.09 20:56


Danke, ihr Lieben

Danke für Eure lieben Kommentare.

 Im Moment scheine ich mal wieder in ein tiefes Loch zu fallen. Mir tut es körplich irgendwie total weh, könnte nur weine, selbst, wenn ich Eure lieben Kommentare lese.
Ja , der Wunsch ist irgendwie immer noch sehr stark, die neue Arbeit ist irgendwie keine Ablenkung.
Mir laufen grad die Tränen runter, scheine irgendwie in einem Tief zu steckten, verstecke mich aber auch vor allen anderen, soll es doch niemand sehen. Denn die meisten werden es sowieso  nicht verstehen.
Ach, meno, weiß echt im Moment nicht, wie ich das wieder hinbekommen soll, mit meiner Trauer darum und meinem Schmerz.
Sicher, ich weiß, es ist alles so in Ordnung, wie wir es damals bei Naja gemacht haben, aber es fehlt mir hier ein Kind, was ich unter meinem Herzen getragen habe und ich weiß nicht, ob ich je noch mal dieses Glück haben werde.

Entschuldigt , irgendwie im Moment ein reines Durcheinander in mir. Muß irgendwie wieder versuchen, den rechten Weg für mich zu finden, um wieder "normal" zu werden, zumindest mein Gefühlsleben.

Danke Euch für Eure Unterstützung, wünsche Euch alles, alles Liebe, auf das bei Euch alles gute wird , Eure Bea.

27.1.09 19:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung